NEW

News von Fighting Rheinisch on wheels

 

22.07.2014 Fighting Rheinisch nach Comeback im Finale

 

Mit einem 6:5 Sieg über das Team von CIA in einem spannenden und dramatischen Halbfinale zieht Fighting Rheinisch in das Finale der Mixed Division ein.
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem beide Teams sich einen großen Kampf, mit vielen hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, lieferten. In der ersten Hälfte hatten die Jungs von CIA etwas mehr vom Spiel, konnten die Torchancen besser nutzen und gingen verdient mit 5:3 in Führung. Doch in der Pause fand der Coach scheinbar die richtigen Worte und Fighting Rheinisch schaffte es mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung die Partie noch zu drehen und zog durch ein Tor von Lukas Hoffmann mit einem 6:5 Sieg ins Halbfinale ein.

Dieses findet am 27. Juli um 15.45 Uhr an der Bremstraße statt. Gegner ist dann das Team Blue Lake.

 

05.07.2014 / 12.07.2014 Fighting Rheinisch zieht kampflos ins Halbfinale ein

 

Da das Team Noname keine spielfähige Mannschaft für die beiden Viertelfinalpartien stellen konnte, fielen beide Spiele aus und wurden mit 5:0 für Fighting Rheinisch gewertet.
Somit steht Fighting Rheinisch automatisch im Halbfinale, welches am 19. Juli um 14.15 Uhr gegen CIA, den viertplatzierten der Vorrunde, stattfindet. In diesem Spiel hofft man natürlich auf den nächsten Sieg um die erfolgreiche Saison gebührend im Finale abschließen zu können.

 

29.06.2014 Fighting Rheinisch beendet die Vorrunde ungeschlagen auf dem ersten Platz

 

Auch im letzte Vorrundenspiel der ODIHL-Saison 2014 bewahrte Fighting Rheinisch die weiße Weste und gewann die Partie gegen CIA mit 9:5. Allerdings war der Spielverlauf wesentlich enger, als es das Endergebnis vermuten lässt. Denn in der ersten Halbzeit konnte CIA die Führung von FRow mehrmals ausgleichen und das Spiel lange offen gestalten. Erst im weiteren Spielverlauf konnte Fighting Rheinisch einen größeren Vorsprung herausspielen und diesen zum Ende hin ausbauen. Damit beendete die Truppe von Trainer Peter Schrills die Vorrunde ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz und startet als Favorit in die am 05. Juli beginnenden Viertelfinalpartien gegen den Tabellenachten Team Noname.

Das Viertelfinale wird in einem Hin- und Rückspiel am 05. / 12. Juli ausgetragen.

 

28.06.2014 Fighting Rheinisch gewinnt auch das vorletzte Vorrundenspiel

Nachdem Fighting Rheinisch noch vor Wochenfrist zum ersten Mal in der 14-jährigen Turniergeschichte des FRow-Cup erstmals den Siegerpokal in die Höhe stemmen durfte, ging es nun im Ligaalltag weiter. Im Spiel gegen Skatersplanet L konnte die erfolgsverwöhnte Truppe an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und das Spiel verdient mit 6:3 gewinnen.

 

15.06.2014 Nächster Sieg nach hartem Kampf gegen die Supporters

Am Sonntagmittag trat Fighting Rheinisch zum ersten Spiel nach der Pause von 14 Tagen gegen die Supporters an und wurde dort erstmals in dieser Saison wirklich gefordert. Der Gegner machte der Truppe von Trainer Peter Schrills, die nur mit 6 Feldspielern antreten konnte, das Leben ziemlich schwer. Gestützt auf einen sehr gut aufgelegten Keeper stand die Defensive der Supporters sehr gut und ließ in der ersten Spielhälfte nur 3 Gegentreffer zu. Nachdem Fighting Rheinisch kurz vor der Pause mit 3:1 in Führung gelegen hatte, schlichen sich individuelle Fehler in der Defensive ein und die Supporters kamen mit zwei schnellen Kontern noch zum Ausgleich.

Nach der Pause konnten diese mit einem schnellen Treffer in 4:3 in Führung gehen. Allerdings steckte die Rumpftruppe von Fighting Rheinisch nicht auf und kam in Laufe der zweiten Spielhälfte immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor und konnte so die Führung zurückerobern. Am Ende stand ein durchaus verdienter 7:4 Sieg zu Buche, der allerdings hart erarbeitet werden musste.

Nun ist am kommenden Wochenende auf Grund des eigenen Turniers spielfrei, bevor es am 28.06. um 13.00 Uhr zur Begegnung mit dem Skaters Planet L kommt. 

 

 

25.05.2014 Fighting Rheinisch geht mit weiterem Sieg in die Spielpause

Mit einer weiteren souveränen Leistung sicherte sich Fighting Rheinisch im vierten Saisonspiel den nächsten Sieg.
Gestützt auf eine gute Defensive um dem klasse aufgelegten Goalie Christoph Lojewski, konnte die Truppe von Trainer Peter Schrills ein wahres Offensivfeuerwerk abbrennen und schnürte die Jungs von Blue Lake phasenweise in der gegnerischen Spielhälfte regelrecht ein. Die Scheibe lief bei allen drei Reihen sehr gut und so gab es einige sehenswerte Treffer zu bestaunen. Wenn es dem Gegner gelang, sich mit schnellen Kontern aus der eigenen Zone zu befreien, war spätestens am Tor von "Lojo", der sich mit einige klasse Paraden auszeichnen konnte, die Gefahr gebannt. Somit ist auch der vierte Sieg von Fighting Rheinisch mit 14:3 vollkommen verdient. Damit haben die Jungs sich die zwei folgenden spielfreien Wochenenden redlich verdient, bevor es am 15. Juni um 12.00 Uhr zum Duell mit den Supporters an der Brehmstraße kommt.     

 

17.05.2014 Fighting Rheinisch bleibt weiter ungeschlagen

Auch im dritten Saisonspiel behielten die Jungs von Fighting Rheinisch eine weiße Weste und gewannen das Spiel gegen Black Label mit 11:5.
In dem recht einseitigen Spiel war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet und ging aufgrund der Spielanteile auch in der Höhe in Ordnung. Das Team wurde von General Manager Wolfgang Geiser, der Trainer Peter Schrills gut vertreten konnte, optimal eingestellt und zeigte vor allem in der Offensive sehenswerte Spielzüge. Lediglich die Chancenauswertung sowie den nicht immer ganz sicher wirkenden "Aushilfsgoalie" Andreas Schrills (Christoph Lojewski fehlte berufsbedingt) könnte man bemängeln. Alles in Allem war aber auch dieses Spiel ein guter Auftritt der Truppe, die damit einen weiteren Schritt Richtung Einzug in die Playoffrunde macht. 

Das nächste Spiel findet am 25. Mai um 12.00. Uhr gegen Blue Lake an der Brehmstraße statt. 

 

10.05.2014 Auch im zweiten Spiel ist FRow erfolgreich

Im zweiten Saisonspiel der ODIHL behielt Fighting Rheinisch eine weiße West und setzte sich mit 15:10 gegen Affen & Co. durch.
Dieses Spiel konnte man gut mit "Alt gegen Jung" umschreiben, denn der Altersdurchschnitt bei Fighting Rheinisch liegt mit knapp 37 Jahren fast 20 Jahre über dem des Gegners, dessen Spieler größtenteils aus dem Nachwuchs der DEG stammen und in der abgelaufenen Saison in der DNL oder DEL-Mannschaft zum Einsatz kamen. Entsprechend des Alters legten die Affen & Co. auch mit einem dynamischen Start los und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Fighting Rheinisch brauchte einige Zeit um sich dem Tempo anzupassen, konnte aber nach ca. 5 Minuten den Ausgleich markieren. Anschließend entwickelte sich eine hochklassige Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Zur Halbzeit lag Fighting Rheinisch mit 7:5 in Führung. In der zweiten Spielhälfte konnte FRow die Führung auf 11:6 ausbauen, bevor die Jungstars zurückschlugen und das Match mit 3 Toren nochmals spannend machen. Am Ende setzte sich die Routine von Fighting Rheinisch aber durch und man konnte das Spiel mit 15:10 gewinnen.

 

04.05.2014 Erster Sieg in der ODIHL Mixed-Division

Fighting Rheinisch startet optimal in die neue Saison.
Mit einem ungefährdeten und verdienten 14:5 Sieg über das Team Noname fährt Fighting Rheinisch den ersten Saisonsieg in der Mixed Division der ODIHL ein. Hervorzuheben ist dabei, dass der Sieg aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung hervorging, bei der sich alle 9 anwesenden Spieler in die Scorerliste eintragen durften. Die beiden Neuzugänge Evgenij und Michail Koszhevnikov gaben bei ihrem ersten Ligaeinsatz im FRow-Trikot einen sehr guten Einstand und sorgten neben den altgedienten Spielern für zahlreiche Highlights in Spiel.    


28.05.2014 Teilnehmerfeld des FRow-Cup 2014 komplett:

Hier findet Ihr eine Übersicht der Teilnehmer des Turniers:

28.05.2014: Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, Die Vergessenen, komplettieren das Starterfeld beim FRow-Cup 2014

29.04.2014: Mit den Steinenbrücker Panthern freuen wir uns über ein neues Team beim FRow-Cup 2014!

11.03.2014: Die Hauptstadt Jungs aus Berlin nehmen ebenfalls wieder Teil!

11.03.2014: Mit dem Pucksportverein Landsberg begrüßen wir einen neuen/alten Bekannten!

11.03.2014: Auch die Jokers aus Krefeld werden in 2014 wieder bei uns zu Gast sein!

10.03.2014: Wir freuen uns auf unsere guten Freunde, die Isarriders München aus der bayrischen Landeshauptstadt!

03.03.2014: Auch unsere niederländischen Freunde von den Streethawks Winschoten sind wieder am Start!

02.03.2014: Auch das zweite Team aus Neuss, die Centurions Novesia werden wieder um die begehrte Trophäe kämpfen

27.02.2014: Die Milf Busters aus Neuss haben als erstes Team das Ticket für den Frow-Cup 2014 gelöst!